Kategorien
Lebensstil

Warum die meisten Vorsätze scheitern – Marcus Mohs

Auch in diesem Jahr wurden wir gefragt, ob wir denn Vorsätze haben oder alles so belassen wollen beziehungsweise mit allem zufrieden sind. Ich persönlich habe mich schon vor langer Zeit von Neujahrsvosätzen verabschiedet. Weshalb das so ist und warum die meisten Vorhaben schon nach wenigen Tagen wieder scheitern, erfahrt ihr in diesem Artikel.

“Wollen” ist besser als “Müssen”

Etwas zu wollen funktioniert erfahrungsgemäß besser, als etwas zu müssen. Fühlt man sich von seinem Umfeld zu einer Veränderung oder Handlung gezwungen oder setzt sich selber unter Druck, wird das Vorhaben mit großer Wahrscheinlichkeit scheitern, da mman sich zu etwas gezwungen fühlt, was man eigentlich gar nicht möchte. Etwas zu wollen hingegen und mit seiner ganzen Person dahinter zu stehen, bringt häufiger auch das gewünschte Ergebnis. Insofern solltet ihr eure Vorsätze auch wirklich selber umsetzen wollen, ohne Druck und Zwang.

Neuer Tag, neue Motivation?

Worin liegt der Unterschied, zwischen dem 31. Dezember und dem 01. Januar? Richtig – lediglich das Datum ist ein anderes. Aber für 99,9% der Menschen geht alles wie gewohnt weiter. Die selbe Arbeit, der selbe Wohnsitz, die selben Alltagsgewohnheiten und das selbe familiäre Umfeld. Wieso sollte man sich also einen Tag später für eine gewisse Sache top motiviert fühlen, wenn sich an den Lebensumständen nichts geändert hat? Eine Sache aufzuschieben und sie erst nächste Woche, nächsten Monat oder nächstes Jahr umsetzen zu wollen, wird vermutlich nicht die notwendige Motivation einfach so herbeizaubern.

Wenn man etwas wirklich verändern will, dann beginnt man damit sofort. Nicht erst morgen oder nächste Woche. Wer beispielsweise mehr Kontakt zu seinen Kindern möchte, wird damit vermutlich auch nicht erst in 40 Tagen beginnen. Wenn man es wirklich ernst meint, wird man sofort zum Telefon greifen und anrufen, bei ihnen vorbeifahren und das direkte Gespräch im Haus aufsuchen. Wenn ein toller Film im Kino erscheint und ich ihn unbedingt gucken möchte, warte ich damit auch nicht erst zwei Monate. Ich würde versuchen so schnell wie möglich Karten zu bekommen. Wenn man etwas wirklich will, beginnt man damit sofort!

Unrealistische Ziele

Während meiner Erstgespräche für ein neues Einzeltraining ist es mir immer sehr wichtig, die Ziele so realistisch wie möglich zu formulieren. Was kann in welcher Zeit unter den gegeben Umständen erreicht werden? Und dieses Prinzip gilt natürlich auch für alle anderen Dinge, welche wir verändern wollen. Welche Vorsätze kann ich in welcher Zeit, mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln und meinen körperlichen Voraussetzungen erreichen? Und genau diese Voraussetzungen legen auch fest, ob wir etwas schaffen können oder nur einer Illusion nacheifern.

Ziele konkret ausformulieren

Vorsätze können auch dann scheitern, wenn sie zu allgemein formuliert sind. Je detaillierter ein Wunsch festgelegt ist, desto besser und zielgerichteter kann auch darauf eingegangen werden. Hier einige Beispiele

Ich möchte mich gesünder ernähren.” Bessere wäre:

  • ich möchte täglich Frühstücken
  • ich möchte weniger Alkohol trinken und dafür mehr Wasser oder Tee
  • ich möchte mindestens einmal am Tag frisch kochen und weniger bestellen
  • ich möchte weniger Süßigkeiten essen
  • ich möchte mindestens einmal am Tag eine große Portion Obst und Gemüse essen

Ich möchte mich mehr bewegen.” Besser wäre:

  • ich möchte den Arbeitsweg in Zukunft mit dem Fahhrad zurücklegen und nicht mit dem Auto
  • ich werde nur noch Treppen und keine Aufzüge nutzen
  • ich möchte mindestens einmal am Tag für 30 Minuten an der frischen Luft spazieren gehen
  • ich werde mich in einem Fitnessstudio anmelden und an meinen Schwachstellen arbeiten
  • ich werde einen Freund oder eine Freundin fragen, ob ich sie einmal am Tag beim Gassigehen mit ihrem Hund begleiten darf

“Ich möchte mehr auf mich achten.” Besser wäre:

  • ich möchte mindestens einmal am Tag für 30 Minuten entspannen
  • ich möchte nicht mehr zu allem ja sagen und auch meine eigenen Bedürfnisse mehr einbeziehen
  • ich möchte meinen Partner oder meine Partnerin mehr in die Kindererziehung einbinden, damit ich einmal am Tag eine ruhige Zeit für mich habe
  • ich werde mich informieren, welche Entspannungsmethoden es gibt und diese dann mindestens einmal in der Woche praktizieren
  • wenn ich eine Verletzung habe, werde ich nicht mehr wochenlang warten, sondern mich innerhalb der ersten Woche um einen Arzttermin kümmern

Das Prinzip sollte verstanden sein. Ziele konkret zu fomulieren erhöht nicht nur die Erfolgschancen, sondern man weiß auch viel genauer, was man eigentlich zu tun hat.

Weshalb ich keine Neujahrsvorsätze habe

Ich persönlich benötige kein neues Jahr, um mir etwas vorzunehmen. Die Dinge, die ich ändern möchte, trage ich ja auch das ganze Jahr über mit mir herum. Dementsprechend habe ich an jedem einzelnen Tag im Jahr auch die Möglichkeit, dies zu ändern. Wieso sollte ich es dann also ständig vor mir herschieben und noch bis zum neuen Jahr warten? Die Dinge, die ich verändern möchte, starte ich in dem Moment, in dem ich mir die Veränderung wünsche. Und diese Möglichkeit habe ich jeden einzelnen Tag in meinem Leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.