Kategorien
Aktuelles Fitness

Mighty Vibe Spotify (Sport) Player: Viel Geld für wenig Gerät – MarcusMohs

Das hier angebotene Produkt wurde eigenständig gekauft und der Artikel entstand in eigener Anleitung und ohne Zusammenarbeit mit einer der hier genannten Firmen. Aktualisiert am 07. März 2022.

Auf der Suche nach einem Abspielgerät für meine Spotify-Playlists habe ich mich nach langem hin und her für den Mighty Vibe entschieden. Nach einiger Zeit im Gebrauch möchte ich nun ein kurzes Fazit abgeben.

Technische Daten
Gewicht19 Gramm
WLAN & Bluethoothja
Akkulaufzeit5 Stunden
Speicherplatzca. 1000 Lieder
Sturzfestja
Wasserdichtja
Preis109,99 € (Amazon)
Lieferumfang
Kopfhörernein
Ladekabelja (3,5 mm Klinkenstecker)
Anleitungja
Inbetriebname

Was in der Theorie noch einfach klingt, wird in der Praxis sehr umfangreich. Beworben mit der Mighty Vibe mit folgender Aussage:

Der Mighty aktualisiert deine Playlists und Podcasts automatisch jede Nacht, damit du immer die neueste Musik hast.

Quelle

Doch so einfach ist es leider nicht. Um die Musik zu synchronisieren ist folgender Ablauf notwendig: Gerät einschalten ► an die Ladebuchse anschließen ► Bluetooth & Standort am Handy einschalten ► Player mit dem Internet verbinden ► Playlist auswählen ► synchronisieren.

Möglich ist dies auch nur mit einem Premium Account bei Spotify. Wozu ich meinen Standort am Handy angeben muss, ist mir jedoch unklar. Aber man sieht bereits, dass das Aktualisieren nicht so problemlos von der Hand geht. Schließlich habe ich weder den Player die ganze Nacht an der Ladebuchse hängen, noch habe ich bei meinem Handy die ganze Nacht über Bluetooth und GPS aktiviert.

Zugehörige App

Die notwendige App von Mighty war schnell gefunden und installiert. Zum jetzigen Stand (5.3.2022) hat sie 2,5/5 Sternen bei 718 Bewertungen. Viele klagen darüber, Player und Handy nicht verbinden zu können, die App ließe sich nicht öffnen oder man könne sich nicht anmelden. Auch wenn eine Anleitung dazu lag, stand auf dieser lediglich die Tastenbelegung des Players und eine unvollständige Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Synchronisieren. Nach einigem Ausprobieren hab ich es dann aber doch geschafft.

Musikqualität

Hier bin ich leider sehr enttäuscht. Die Qualität ist sehr flach und gerade einmal mittelmäßig. Mein 10 Jahre alter MP3-Player von Sony konnte immer mit starken Bässen punkten. Beim Mighty Vibe ist davon gar nichts zu hören. An den Köpfhörern kann es nicht liegen, da ich für alle Geräte die Gleichen nutze. Und sowohl am PC als auch am Handy hat die Musik eine deutlich bessere Qualität. Selbst meine 20 € Soundbox am PC hat mehr Wumms. Angeblich kann dies am Gerät oder in der App noch umgestellt werden, jedoch habe ich hierfür noch keine Option gefunden.

Update: Ich habe nun in der App die notwendige Schaltfläche gefunden, um die Qualität zu ändern. Mehr dazu findet ihr am Ende des Beitrags.

Fazit
PositivNegativ
schnelles Synchronisieren (wenn alle Voreinstellungen getroffen sind)Preis (109 €)
klein und handlichMusikqualität (je nach Einstellung)
Befestigungsclipniedrige Akkulaufzeit (5 Stunden)
Wasserdichtfehlender Display
umständliche Bedienung zum Synchronisieren (Bluetooth, GPS, Internetverbindung, App muss geöffnet sein)

Ihr seht es ja bereits an meinem Fazit. Natürlich gibt es einige positive Punkte, die Wichtigen jedoch fallen alle negativ aus. Wir leben im Jahr 2022. Wie kann es dann sein, dass mein alter Player von Sony aus dem Jahr 2012 die vierfache Akkulaufzeit hat, einen Display, ich die Lieder gezielt auswählen kann, nur den halben Preis gekostet hat und das neue und moderne Modell hat nichts davon. Das ist schon eine große Enttäuschung. Vom Preis fang ich gar nicht erst an. Der ist für diese Ausstattung einfach nur frech.

Der einzige Kaufgrund war nur die Möglichkeit, Spotify auf einem handlichen MP3-Player abspielen zu können, ohne auf das Handy angewiesen zu sein. Aufgrund fehlender Alternativen würde ich mich leider wieder für einen Kauf entscheiden. Eine große Auswahlmöglichkeit hat man mit dieser Absicht nicht. Ich gebe 3 von 10 Punkten.

Update 07. März 2022

In der App habe ich nun die Funktion gefunden, die Audioqualität anzupassen. Diese ist automatisch auf “Normal” gestellt. Man hat zusätzlich noch die Möglichkeit auf “High” und “Extreme” zu wechseln. Möchte man die Qualität nun anpassen, werden alle Playlists vom Gerät entfernt und müssen wieder neu geladen werden.

Auch das Synchronisieren der Lieder ist nur möglich, wenn die App am Handy geöffnet ist. Auch wenn ich sie im Hintergrund arbeiten lasse, wurde der Aktualisierungsvorgang abgebrochen. Dies hat nur dann funktioniert, wenn die App auf dem Bildschirm geöffnet war. Ob dies nun an meinem Handy liegt oder bei anderen auch so ist, kann ich natürlich nicht sagen. Ich nutze ein etwas älteres Modell mit aktueller Android-Software.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.